De-Profile

Profil

Kornelia Rassmann

Unterstützung für profit und nicht-profit orientierte Organisationen in Change-, Wissens- und Projektmanagement, Recherche and Kommunikation.

Seit 2008: Freiberufliche Beratung im Auftrag von gemeinnützigen und gewinnorientierten Organisationen, Institutionen, Netzwerken und Fördereinrichtungen.

2012-2015: Begleitung von Changeprozessen in einer deutschen IT Firma – Prozessoptimierung, Wissensmanagement, Kommunikationskultur.

2006-2011: ‚Global Program Officer‘ für BioNET International, einem Forschungs-Netzwerk das auf vier Kontinenten im Bereich Biodiversität, Landwirtschaft und Ernährungssicherheit tätig war.

2003-2008: Gründungspartner der rf-projektagentur.

2000-2003: ‚Head of Business Development‘ in einem deutschen  Human-/Lebensmittel-Diagnostik-Unternehmen.

1994-1999: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an Universitäten in Großbritannien und Deutschland.

1991-1993: Doktorarbeit in Biologie über die molekulare Evolution der Galápagos-Leguane.

Ich habe über 20 Jahre internationale und interdisziplinäre Berufserfahrung im Forschungs-, privaten und Non-Profit-Bereich.

Im Entwicklungssektor inspirieren mich partizipative und anwendungsorientierte Ansätze (z.B. ‚Outcome Mapping‘ und ‚Outcome Harvesting‘), die es ermöglichen Programme, Projekte und Prozesse so zu gestalten, begleiten und evaluieren, wie es für die jeweilige Organisation, Aufgabe und Situation am besten passt.

Im unternehmerischen Kontext stützte ich mich auch auf Wissensmanagement und Lean-Prinzipien, um lernende, kulturelle, organisatorische und persönliche Veränderungen zu begleiten.

Mein akademischer Hintergrund prägt mein analytisches und strategisches Denken und meine strukturierte und effektive Herangehensweise.  Am Herzen liegt mir aber vor allem ein persönlicher, respektvoller und partizipativer Umgang mit meinen Kunden, Informanten und Teams.

Services

 

Outsourcing von Managementkapazitäten kann finanziell günstig sein, vor allem aber auch Kreativität und Innovation fördern. Meine Passion ist es, dabei eine enge, vertrauensvolle und ergebnisorientierte Zusammenarbeit mit meinen Kunden aufzubauen, die mir erlaubt ihre Bedürfnisse genau zu verstehen, konkrete Ziele zu klären, Kernthemen zu identifizieren und so geeignete Lösungsansätze zu finden. Zusammen mit meinem Beraternetzwerk stehe ich Ihnen damit als zuverlässiger, kreativer und engagierter Partner mit einem breiten Leistungsspektrum zur Seite.

„Wenn der Wind der Veränderung weht,
bauen einige Mauern und andere
Segelschiffe.“
Frei nach einem chinesischen Sprichwort

 

Change und Wissensmanagement, Monitoring, Evaluation und Lernen

  • Projekt- / Programmdesign und Planung
  • Verbesserung von Reporting- und Monitoringsystemen
  • Monitoring von gesellschaflichen und Unternehmens-Veränderungsprozessen
  • Wirkungsorientierte Evaluation von Projekten und Programmen in komplexen Kontexten
  • Optimierung von Prozessen der Wissensgenerierung, -erfassung und -weitergabe
  • Partizipative Entwicklung von Leitbildern und Visionen

Kommunikation, Outreach, Fundraising, Forschung, PR

  • Markt- und Stakeholderforschung
  • Businessplan- und Angebotsentwicklung
  • Entwicklung von Kommunikationsstrategien und -plänen
  • Förderung von Netzwerken und ‚Communities of Practice‘
  • Planung und Durchführung von PR- und Imagekampagnen
  • Verfassen von Präsentationen, Newslettern, Webseiten, Broschüren, etc.

Moderation, Training, Coaching, Mentoring

  • Organisation und Moderation von Workshops, Expertenforen und Konferenzen
  • Training, z.B. in ‚Outcome Mapping‘ und ‚Outcome Harvesting‘
  • Leadership Workshops und individuelles Mentoring

 

 

 

 

 

Outcome Mapping and Outcome Harvesting

Mein besonderes Interesse gilt qualitativen Ansätzen für Programm- und Projektdesign, Monitoring oder Evaluierung, die eine systemische Perspektive integrieren (d.h. das ‘big picture’ im Blick haben). Dazu gehört z.B. der vom ‘International Development Research Centre‘ (IDRC) in Kanada entwickelte ‚Outcome Mapping‘ -Ansatz, der besonders in komplexen Kontexten hilfreich ist, wo die Zusammenhänge von Ursache und Wirkung nicht immer leicht zu erfassen sind. Daran angelehnt ist ‘Outcome Harvesting‘’, eine weitere Nutzer-orientierte und sehr partizipative Methode, die auch unabhängig von einem zuvor definiertem Planungsrahmen positive, negative, beabsichtigte oder unbeabsichtigte  Ergebnisse aufspüren kann.

Case Study: BioNET Outcome Harvesting Evaluation